Heute Abend ging es dann zu „The Place“ in die Pekinger Innenstadt. Wie gewohnt war es in der U-Bahn  etwas eng. Allerdings kamen wir gut zurecht, da wir auf den Rat von Herrn Rienecker hörten, der uns sagte, dass wir „schieben“ sollten. „The Place“ ist eigentlich ein Einkaufscenter, das allerdings mit viel Show betrieben wird. Über dem zentralen Platz befindet sich ein mehr als 200 Meter langes Dach, welches mit einem LED-Panel bestückt und somit ein riesiges Display ist. Am Abend wird dort eine eindrucksvolle Show mit Soundeffekten dargeboten.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“9″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“10″ show_thumbnail_link=“1″ thumbnail_link_text=“[Zeige Vorschaubilder]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Natürlich gab es auch dort Straßenhändler, die nicht locker ließen. Besonders ein Verkäufer versuchte uns trotz einer Entfernung von 50 Metern immer wieder aufs neue zu beeindrucken, indem er uns mit dem Laserpointer bestrahlte. Die Leuchtluftballons haben uns so sehr beeindruckt, das wir nicht umhin konnten, das ein oder andere Exemplar zu erstehen. Da wir sie jedoch nicht mit in den Zug nach Qingdao nehmen konnten, durften sich einige chinesische Kinder am Ende darüber freuen. Somit hatten wir sehr viel Spaß an unserem letzten Abend in Peking.


1 Kommentar

Gabriele Schmidt · Donnerstag, der 17. Mai 2018 um 09:48

Hallo zusammen,

vielen Dank für die tollen Infos, die es uns ermöglichen an dieser Reise und den Erlebnissen so zeitnah teilzuhaben.
Viel Spaß auch bei der nächsten Reisestation und herzliche Grüße von zu Hause!

Schreibe einen Kommentar zu Gabriele Schmidt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.