Ursprüngliches Shanghai

Den letzten Tag unseres China-Austausches verbrachten in einem traditionellen Wasserdorf. Es zeigt die Ursprünge Shanghais, ist allerdings ziemlich touristisch aufgebaut. Während der Fahrt dorthin erzählte uns der Reiseführer Lu, wie er später mit seinem BMW (Bus – Metro – Walking by foot) zum Hotel gelangen würde. Am Dorf angelangt machten Weiterlesen…

Shanghai. Wow. Teil 2

Statt einer FlussÜBERquerung von der westlichen Seite des Flusses Huangpu zur östlichen Seite (Pudong) UNTERquerten wir den Fluss in einer Seilbahn. Der Lichttunnel von Shanghai beeindruckte uns allerdings nur mäßig. An der anderen Seite angekommen fanden wir uns aber in einer anderen Welt wieder. Wir gingen zu Fuß durch die Weiterlesen…

Shanghai. Wow. Teil 1.

Nach einer erholsamen Nacht in endlich wieder weichen Betten, gab es zum Frühstück wieder eine große Auswahl an chinesischem und westlichem Essen. Als das Geburtstagskind Johann dann in den Speisesaal trudelte, wurde er mit einem Geburtstagsständchen empfangen und bekam ein Wunschglöckchen (wenn das Glöckchen geleutet und dabei ein Wunsch geäußert Weiterlesen…

Von Pfeil, vor

Aus den Gastfamilien: Lena

Bei der Gastfamilie angekommen gab es zuerst frische Dumplings von der Oma. Dabei hörte das Essen gar nicht mehr auf, es wurde immer mehr gebracht. Total erschöpft ging es dann aber früh ins Bett, denn am nächsten Tag ging das Sightseeing los. Auf chinesische Art wurde an vielen Stellen gehalten, Weiterlesen…

Von Pfeil, vor

Betriebsbesichtigung bei Bosch

Am frühen Samstagnachmittag hat sich ein Großteil der deutschen und chinesischen Schüler getroffen, um gemeinsam das Bosch-Werk in Qingdao zu besichtigen. Hierbei wollten wir wissen wie die Produktion bei eine Deutsche Firma in China ist. Die Fabrik liegt im Norden der Stadt und stellt Einspritzdüsen für Dieselfahrzeuge jeglicher Art her. Weiterlesen…

Nachhaltigkeit

Wie kann man umweltbewusst leben? Wie können wir die Zukunft gestalten? Wie können wir die Gesellschaft verändern, so dass wir auch in 20 oder 30 Jahren noch eine gesunde Umwelt haben? Diese Fragen treiben Jugendliche rund um die Welt um und sind so auch der Mittelpunkt des diesjährigen Deutsch-Chinesischen-Austausches. Diesen Weiterlesen…

Bye bye. 再见

Unseren letzten Abend in China wollten wir nocheinmal ganz besonders feiern. In einem kleinen Restaurant in einer Seitenstraße der Innenstadt reservierten wir zwei Tische in einem Séparée und bestellten „Chinesisch“. Derjenige, der bezahlt, darf alles auswählen, die Gerichte kommen in die Mitte und jeder nimmt sich von dem, was ihm Weiterlesen…

Von Pfeil, vor

Shanghai. Die westlichste Stadt Chinas

Nach dem Frühstück fuhren wir mit der U-Bahn zu dem Jiao Mao Tower. Von dort sollte man eine atemberaubende Aussicht haben, was sich wenige Minuten später bestätigte. Wir fuhren mit dem Aufzug etwa 340 Meter (88 Stockwerke) bis zur Aussichtsplattform. Damit standen wir deutlich höher als das größte deutsche Gebäude, Weiterlesen…

Shanghai im Überblick.

Gleich der erste richtige Tag in Shanghai fängt gut an – nämlich mit länger schlafen! Heute mussten wir erst um halb 10 los und hatten deswegen etwas mehr Zeit als sonst. Allerdings trafen sich einige schon um 7:00 Uhr im Fitnessraum zum gemeinsamen Workout. Unser Hotel in Shanghai ist für Weiterlesen…

Noch 4 Tage: Kommunikation ist alles

Ohne Smartphone geht gar nichts mehr – natürlich auch kein Besuch in China. Aber wie soll das funktionieren, wenn wir hinter der „Great Firewall of China“ (Reuters.com, Wikipedia – leider veraltet) stecken? Der chinesische „staatliche“ Chat-Client WeChat funktioniert tadellos. Andere Dienste wie WhatsApp, Instagram, iMessage, Threema, Wire, Facebook, … sollen unserem Weiterlesen…