AGs in China.

Am späten Nachmittag besuchten wir gemeinsam mit unseren Austauschpartner*innen ihre AGs. Diese variierten von Sprachkursen, wie Deutsch und Französisch, bis hin zu sportlichen Aktivitäten und kulturell angelehnten Kursen. Für Antonia, Jette und Lena ging es zur Musical AG, die sich gemeinsam mit ihrer deutschen Lehrerin auf eine kommende Aufführung vorbereitete. Read more…

Ausflug nach Mashan und Jimo City

Nach einer kurzen, teils ruckeligen Fahrt um schuleigenen Bus ging es in den Mashan Stone Forest, einen sehr gepflegten Nationalpark. Er ist sehr bekannt für seine versteinerten Holzfossilien und ein sehr beliebtes Ausflugsziel in der Umgebung. Gleich am Anfang sahen wir zwei Löwenstatuen, die für Stärke und Macht stehen, wie Read more…

Schule: nachmittags

Nach dem Mittagessen ging es zu einer Unterrichtsstunde über deutsche Feiertage und Bräuche von Herr Rienecker und Frau Pfeil. Dabei wurden viele neue Kontakte zu chinesischen Schülern geknüpft, die sehr interessiert an unseren WeChat Accounts waren. Nach der Unterrichtsstunde mussten die Schüler*innen sich entspannen und sich die Augen und das Read more…

Schule – vormittags

Aufgestanden um 6:30 Uhr haben wir uns fertig gemacht und gingen um 7:15 Uhr zum Frühstück. Alle sahen sehr müde aus, was sicherlich auf die wirklich gut gepolsterten Mattatzen zurück führen lässt. Als Austauschschüler haben wir das Glück erst dann frühstücken zu können, wenn die chinesischen Schüler schon in der Read more…

Aus den Gastfamilien: Lena

Bei der Gastfamilie angekommen gab es zuerst frische Dumplings von der Oma. Dabei hörte das Essen gar nicht mehr auf, es wurde immer mehr gebracht. Total erschöpft ging es dann aber früh ins Bett, denn am nächsten Tag ging das Sightseeing los. Auf chinesische Art wurde an vielen Stellen gehalten, Read more…

Wiedersehen

Mit etwa einer guten Stunde Verspätung sind wir an der Schule angekommen. Man darf die Entfernungen einfach nicht unterschätzen. Vom Stadtzentrum im Süden der Stadt bis zur Schule im Norden sind es 40km. Die “Kleinstadt” Qingdao hat eben 8 Millionen Einwohner und ist locker doppelt so groß wie Berlin. Die Read more…

Bye Bye Beijing. Hello Qingdao.

Die letzten vier Tage in Beijing waren unglaublich toll, aber trotzdem freuen wir uns am heutigen Morgen uns endlich auf den Weg nach Qingdao machen zu können. Lao Lu bringt uns an den Südbahnhof, durch den Sicherheitscheck und fast zum Gleis. Im Gegensatz zu deutschen Bahnhöfen sind die chinesischen extrem Read more…

Tempel und Tempel

Nach dem Frühstück im Hotel ging es mit der U-Bahn, die dieses Mal „leicht“ überfüllt war, zum Yonghegong Tempel oder Lama-Tempel, wie ihn die Pekinger nennen. Auf deutsch heißt dieser Palast des Friedens und der Harmonie. Nachdem er eigentlich der Palast des Prinzen Yonghe war, wurde er nach seinem Tod Read more…

In der Schule: Chinesisch-Deutsch

Nachdem sich alle Gruppen, bestehend jeweils aus einem deutschen Schüler und zwei chinesischen Schülern, gefunden hatten, begann auch schon Frau Pfeils Unterrichtsstunde zu „survivalphrases“ auf deutsch sowie auf chinesisch. Mit welchen Formulierungen kann man sich vorstellen oder bedanken. Wie kann man ausdrücken, dass man Hunger oder Durst hat und bestimmte Read more…

In der Schule: Kalligraphie

In der Kalligraphiestunde wurde uns beigebracht, das Zeichen „Glück“ 福 zu schreiben. Beim Zeichnen muss man auf die strenge Reihenfolge der Striche achten. Den Pinsel sollten wir so halten, als hätten wir ein Ei in der Hand und man darf nicht zu viel oder zu wenig Tusche verwenden. Wir mussten Read more…