对不起,此内容只适用于德文。 For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Ohne Smartphone geht gar nichts mehr – natürlich auch kein Besuch in China. Aber wie soll das funktionieren, wenn wir hinter der “Great Firewall of China” (Reuters.com, Wikipedia – leider veraltet) stecken?

Der chinesische “staatliche” Chat-Client WeChat funktioniert tadellos. Andere Dienste wie WhatsApp, Instagram, iMessage, Threema, Wire, Facebook, … sollen unserem Kenntnisstand nicht funktionieren. Normale Telefonie ist unglaublich teuer. In der Interessensabwägung (schnelle Kommunikation mit den Schülern, stabile Kommunikation mit den Eltern zu Hause ermöglichen), haben wir uns trotz Datensicherheitsbedenken dafür entschieden, WeChat einzusetzen. Mit Bauchschmerzen.

Vor Ort haben wir zwei Wlan-Hotspot-Router gemietet (3gsolutions.com), die uns mit hoffentlich einen vernünftigen Internetzugang gewähren.

Zusätzlich haben wir einen VPN-Zugang gekauft. Durch viel Recherchen im Netz könnte es sein, dass wir einen gefunden haben, der das “Goldene Schild” durchdringt.


2 条评论

Anonymous · 05/09/18 Wednesday 08:01PM

Bitte um einen Erfahrungsbericht zur Nutzung des VPNs in China.

    Pfeil · 05/11/18 Friday 09:38AM

    Natürlich. Zur Zeit haben wir zwei unterschiedlichen Zugänge. Ob und wie gut sie funktionieren, können wir in zwei Wochen berichten.

发表评论

电子邮件地址不会被公开。 必填项已用*标注

wp-puzzle.com logo

此站点使用Akismet来减少垃圾评论。了解我们如何处理您的评论数据